Menu
Bild Traditionelle Massage

Traditionelle Thai-Massage

Die traditionelle Thai-Massage ist eine Massage-Technik, die in Thailand unter der thailändischen Bezeichnung „Nuad Phaen Boran“ seit Jahrhunderten bekannt ist, was so viel wie „uralte heilsame Berührung“ bedeutet.
Die traditionelle Thai-Massage besteht vor allem aus passiven, dem Yoga entnommenen Dehnbewegungen, Streckpositionen, Gelenkmobilisationen und Druckpunktmassagen. Nach der thailändischen Sichtweise wird der Körper eines Menschen von tausenden Energielinien durchzogen. Auf diesen Linien befinden sich außerdem die sogenannten Marmapunkte, auch als Energiepunkte bekannt. Diese Energiepunkte, werden über sanfte Dehnung und mit dem rhythmischen Druck von Handballen, Daumen, Knien, Ellenbogen und Füßen bearbeitet. Durch die Dehnpositionen verbraucht die Muskulatur Sauerstoff und der Mensch wird zu verstärkter Atmung angeregt. Eine tiefe Atmung fördert wiederum Entspannung und Regeneration.
Die Thai Massage soll besonders gut gegen Kopf- und Rückenschmerzen sein. Aber auch Übelkeit, Verstopfung, Durchfall, Schlafstörungen oder Husten sollen durch Stimulation des Nervensystems dadurch Linderung erfahren. Die Thai-Massage findet bekleidet statt (diese wird selbstverständlich gestellt). Traditionell dauert sie ca. 2 Stunden und zeichnet sich durch ihren dynamischen kraftvollen Aspekt aus.

Bild Fussmassage

Thailändische Fussmassage

Die Thailändische Fußmassage, auch Nuad Tao genannt, ist eine entspannende Massage, bei der mit Streichbewegungen, Druck- und Dehntechniken sowie mit einem speziellen Massage-Holzstäbchen massiert wird. Neben den Füßen werden auch Waden, Knie und Unterschenkel massiert.
Durch die Verwendung des Massagestabes kann präziser und verstärkter Druck auf die zu massierenden Bereiche und Akupressurpunkte ausgeübt werden, die nur mit Händen nicht möglich wären. Zudem wirkt sich das Massieren der Reflexzonen auf den gesamten Körper aus: Energien im Körper werden freigesetzt, Anspannungen gelöst, das Wohlbefinden gesteigert, die Blut- und Lymphzirkulation angeregt und Körper und Geist entspannt.

Bild Hot-Stone-Massage

Hot-Stone Massage

Bei der Hot-Stone-Massage werden Basaltsteine auf ca. 60°C erhitzt und zum einen auf die Energiezentren des Körpers gelegt, mit weiteren Steinen wird aktiv gearbeitet und massiert. Ziel der Hot-Stone-Massage ist, die Muskulatur mittels der Wärme der Steine zu entspannen.

Bild Aroma-Öl-Massage

Aroma-Öl Massage

Bei der Aroma-Öl Massage handelt es sich um eine sehr angenehme Art, die traditionelle Thaimassage im Verbund mit warmen, wohlduftenden Ölen zu geniessen.
Die reinen und natürlichen Inhaltsstoffe der Öle dringen bei der mit leichtem Druck durchgeführten Massage in Ihre Haut ein und stimulieren, je nach Zusammensetzung der Düfte, Ihr Wohlbefinden.

Bild Kräuterstempelmassage

Kräuterstempelmassage

Die Kräuterstempelmassage ist eine Verbindung aus Kräuterheilkunde, Aromatherapie und Wärmeanwendung. Hierbei werden Kräuterstempel mit exotisch-duftenden Kräutern gefüllt und erwärmt. Durch die Massage mit den Kräuterstempeln werden Verspannungen der Muskulatur auf ganz besondere Weise gelöst.